Von der Dunkelheit zum Licht

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-murten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>110</div><div class='bid' style='display:none;'>858</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Das Kreuzweg-Musical zur Karfreitagsliturgie

Golgatha wird ein noch nicht identifizierter Hügel bei Jerusalem, wo die Kreuzigung Jesu stattgefunden hatte, genannt. Unter diesem Namen ist auch das Werk von Michael Lippert komponiert, welches an Karfreitag zur Aufführung kommt.

Unter der musikalischen Leitung von Florian Kirchhofer wagen sich der reformierte Kirchenchor Murten und der katholische Kirchenchor Langendorf an ein Musical – sie singen die Leidensgeschichte Jesu Christi nach dem biblischen Evangelium, als gross angelegter Kreuzweg vom letzten Abendmahl an Gründonnerstag, der Gefangennahme im Garten Gethsemane, der Verurteilung, Geisselung und Kreuzigung bis hin zur Auferstehung am Ostermorgen.

Begleitet werden die rund 80 Sängerinnen und Sänger von einem Streicher- und Bläserensembles, einem Schlagwerk und Orgel. Das Musical kommt in Murten und in Langendorf zur Aufführung. Mit gewaltiger Stimme wird Theo Sabbioni aus Basel den Solopart des Christus übernehmen und die Texte werden in Murten durch Kathrin Reist und Christian Riniker und in Langendorf durch Gilbert Schuppli vorgetragen. 80 Minuten dauert das musikalische Feuerwerk, welches mit vielen schweren, melancholischen Melodien, aber auch mit mitreissenden, dann wieder zarten und innigen Tönen die tragische Geschichte erzählt, sich steigert bis zum Tode Jesu, eine Schweigeminute mahnt zur Ruhe und Besinnung.

Das Musical wird in der frohen Botschaft, die Erfüllung der biblischen Vorhersage, musikalisch verkündet. Den Bezug zur Gegenwart versuchen wir mit auf Leinwand projizierten Bildern herzustellen. Probleme der heutigen Zeit wie Umweltverschmutzung, Gewalt und Leistungsdruck werden angedeutet, aber auch der Kreislauf des Lebens als grünes, wachsendes und später verwelkendes, totes Blatt wird thematisiert.

Lassen Sie sich auf einen etwas anderen Karfreitag ein.

Florian Kirchhofer
Verantwortlich: Claudia Rickli     Bereitgestellt: 30.03.2019    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch