Einladung zum Seminar "Du wirst ein Segen sein"

Prof. Dr. Ursula Rudnick<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-murten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>110</div><div class='bid' style='display:none;'>803</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Mit Prof. Dr. Ursula Rudnick am 7. September, 14.00 - 21.30 Uhr.
Ursula Rudnick ist Ev. Theologin und Judaistin, die an der Leibniz- Universität in Hannover lehrt und langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung besitzt.

Segen spielt in der Bibel eine wichtige Rolle. Segen bedeutet Leben. Er wird zugesprochen und geschenkt. Es wird um ihn gekämpft. In diesem Seminar mit Prof. Dr. Ursula Rudnick werden wir Aspekte des biblischen Segens erkunden, uns mit schönen wie auch schwierigen Segensgeschichten beschäftigen, nach dem Segen im eigenen Leben fragen und einen Segen verfassen. Auch der Bibliolog wird zwei Mal zum Zuge kommen. Diese jüdische Methode der Bibelarbeit knüpft bei der traditionellen jüdischen Auslegung des Midrasch an. Durch den Bibliolog kann die Bibel auf lebendige Weise zum Sprechen gebracht werden. Diese unterscheidet zwischen dem „schwarzen Feuer“, dem biblischen Text an sich, und dem „weissen Feuer“, dem Raum zwischen den Worten. Im Bibliolog erforscht eine Gruppe von Menschen gemeinsam einen biblischen Text, „das schwarze Feuer“, indem die Zwischenräume des Textes „ das weisse Feuer“ zum Lodern gebracht wird. Das geschieht dadurch, dass die Teilnehmenden sich einen Augenblick in eine biblische Person hineinversetzen und deren Gefühle, Gedanken und Motive des Handelns ergründen. Dabei verweben sich die eigene Lebensgeschichte und die biblische Geschichte und legen sich gegenseitig aus. Erneut erwartet uns ein anregendes Seminar mit Ursula Rudnick.

Zielgruppe: Am Judentum und Christentum Interessierte und Katechetisch Tätige.

Ort: Pfarrhaus, Deutsche Kirchgasse 16, Murten

Kosten: 35.- CHF

Anmeldung erbeten bis Freitag, 6. September bei Chr. v. Roedern, Tel. 026 672 37 01 oder per E-Mail:

Verantwortlich: Claudia Rickli     Bereitgestellt: 30.06.2018    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch