Taizé-Abendgebete; Meditationszeit

   <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-murten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>110</div><div class='bid' style='display:none;'>644</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Die nächste ökumenische Taizé-Feier findet statt am Freitag, 11. November, 18.00 Uhr, in der Französischen Kirche. Mit Stille, Wort und Gesang.
Die Taizé-Gebete sind eine neue Form von Gottesdienst. Es gibt keine Predigt. Man singt kurze, meditative Lieder. Worte aus der Bibel werden gelesen, laden zum Selber-Denken ein. In der Mitte der Feier stehen Momente der Stille. Dann folgen Fürbitten und weitere Lieder zum Schluss. Taizé-Gebete sind eine Oase der Erholung. Erholung vom lärmigen, oft hektischen Alltag. Ein Ort, sich neu zu holen und zu finden, wo man sich irgendwie verloren hat. Eine Zeit, in der man eingeholt wird, von Grösserem, das uns übersteigt, aber auch durchdringt. Pfr. Markus Vögtli


Meditationszeit

Montag von 18.00 – 18.45 Uhr im Chor der katholischen Kirche. Während 25 Minuten üben wir uns im stillen Sitzen. Wir möchten die Stille erleben und erfahren, welche Kraft bereit liegt. Wir lassen uns von einem kurzen Text aus der Bibel anregen und öffnen uns inneren Erfahrungen. Alle sind willkommen, können teilnehmen, einmal oder mehrere Male, regelmässig oder sporadisch.

Es laden freundlich ein: Regina Moscato, Anita Staub, Christina von Roedern

Verantwortlich: Claudia Rickli     Bereitgestellt: 30.07.2017     Besuche: 15 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch