Pilgern

Auf dem Pilgerweg<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-murten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>110</div><div class='bid' style='display:none;'>639</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

 

  <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-murten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>110</div><div class='bid' style='display:none;'>607</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Mit Esel „Monika“<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-murten.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>110</div><div class='bid' style='display:none;'>606</div><div class='usr' style='display:none;'>32</div>

Mit Esel „Monika“

Pilgerwanderung 2017 Im nächsten Jahr birgt die Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg einen Höhepunkt. Diejenigen, die 2012 mit mir in Murten aufgebrochen sind, erreichen den weltberühmten Pilgerort Le Puy-en-Velay, der im Mittelalter neben Chartres der wichtigste Marienwallfahrtsort war.

Von hier aus brechen viele Jakobspilger auf der Via Podiensis nach Santiago auf. Angeregt durch die Landschaft, werden wir unter dem Thema pilgern: „Geerdet sein, beflügelt werden, frische Kraft schöpfen und Feuer und Flamme sein“ Wir werden von Mittwoch, 7. Juni – Mittwoch, 14. Juni 2017 gemeinsam unterwegs sein.

» Weitere Informationen

Anmeldetalon Pilgerwanderung 2017

Rückblicke Pilgerwanderungen Pilgerwanderung 2016
Die Pilgerwanderung führte von La Côte-St-André nach Bourg-Argental in Frankreich. Auch dieses Mal begegneten wir interessanten Menschen. Im Château de la Petite Gorge z.B. trafen wir Patrick aus Payerne, Besitzer einer Tabakfabrik, der einen neuen Beruf ergreifen will, den des Eseltherapeuten, und nun 4 Monate mit dem Esel „ Monika“ auf dem Jakobsweg ist, um eine Beziehung zu ihm auf zu bauen

Pilgerwanderung 2015
Pilgerwanderung 2014
Pilgerwanderung 2013
Pilgerwanderung 2012

Pilgerecke Deutsche Kirche Murten Seit dem Sommer 2011 liegen wir am Jakobsweg und besitzen seitdem eine Pilgerecke. Eigentlich haben wir eine solche schon seit Jahren in der Nähe der Kanzel in Form des Stehpultes mit der ausgelegten Bibel und dem Gäste- und Gebetbuch. Letztlich sind alle Kirchenbesucher Pilgernde auf dieser Erde. Neu ist der Klapptisch mit unserem Pilgerstempel, einem Körbchen mit Geleit-worten und ein Willkommensgruss. Lassen Sie sich überraschen, was die Pilgerecke nach und nach für Sie bereithält.

Willkommensgruss für Pilger


Der Jakobsweg und das Dreiseenland Der neue, im Sommer 2011 eingeweihte Anschlussweg von Basel durch den Jura ins Dreiseenland versteht sich als alternativer Lückenschluss zwischen den südwestdeutschen Abschnitten des Jakobsweges und der ViaJacobi, welche die Schweiz durch das Mittelland quert. Die neue Route lädt Pilgerinnen und Pilger ein, von Basel - im südlichsten Teil der Oberrheinischen Tiefebene - durch den landschaftlich reizvollen Jura ins westliche Mittelland zu wandern.

Dieser Basel-Jura-Dreiseen-Weg führt von Basel nach Biel, auf dem alten Pilgerweg Twann – Ligerz entlang und später über Sugiez – Muntelier nach Murten. Von hier aus gibt es zwei Varianten. Die eine geht über Meyriez – Grengspitz – Clavaleyres und die andere über Münchenwiler. Beide münden in den Chemin de Chandossel. Der Jakobsweg führt also zu unserer Freude seit 2011 durch das Gebiet der Ref. Kirchgemeinde Freiburgisch und Bernisch Murten, der Ref. Kirchgemeinde Meyriez und der Kath. Pfarrei Murten.

» http://www.jakobsweg.ch/

Autor: Claudia Rickli     Bereitgestellt: 02.12.2016     Besuche: 38 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch